Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Studium_Konstruktiver-Entwurf_Hofüberdachung-Stuttgart
     
Konstruktiver Entwurf - Hofueberdachung HfT Stuttgart Konstruktiver Entwurf - Hofueberdachung HfT Stuttgart

Aufgabenstellung

Konstruktives Entwerfen (PKE) WS 08/09 Überdachung des Tiefhofs hinter dem Bau 4 der HfT.
Situation: Die Werkstatt des Studiengangs Architketur, im Untergeschoß des Baus 4 der HfT, ist ein außenliegender, ca 11 x 24m großer Hof zugeordnet. Dieser Hof liegt ca. 2.50m unterhalb des Niveaus des Parkplatzes zwischen Bau 4 und dem Landesvermessungsamt. Um diesen Hof, unabhängig von der Witterung, zum Arbeiten, Experimentieren oder Ausstellen von Bauteilen, Tragwerken etc. zu nutzen, soll er eine Überdachung erhalten.
Diese Überdachung muß demontabel sein, sodaß sie später in den Innenhof des neuen Erweiterungsbaus der HfT , der auf dem Parkplatz errichtet werden soll, umgesetzt werden kann. Aufgabe Entwurf und konstruktive Durchbildung einer ca. 260qm großen, demontablen Überdachung, die nicht nur die Funktion des Wetterschut zes erfüllt, sondern auch befriedigende Lichtverhältnisse gewährleistet. Die Materialien sind frei wählbar . Die Überdachung soll realisiert werden, deshalb ist ein hoher Detailierungsgrad gefordert. Entwurf Ziel war es eine einfache und demontable Überdachung zu entwerfen (Low-Tec). Dies haben wir umgesetzt mit gebogenen T-Stahl-Profilen in Form eines Korbbogens der sich Richtung Parkplatz öffnet. Ausgerichtet haben wir die Überdachung an der Gebäudekante von Bau 4 und der Geländekante um eindeutig wo Wegraum und der Aus stellungsraum ist. Insgesamt werden 9 Bögen im Raster von 2,5m und Nebenträger im Abstand von 1,5m verwendet. Dies wurde vorgegeben durch die Dachdeckung aus hochbelastbaren Plexiglasplatten (gegossenens Acrylglas). Korbbogen aus IPE 330 Stahlprofil. (Der Korbbogen setzt sich aus Kreisbögen zusammen, die ohne Knick ineinander übergehen. Der Korbbogen ist eine Weiterentwicklung des Segmentbogens, bei dem der Krümmungsradius im Bogenverlauf verändert wird. Die Krüm mung verstärkt sich in Richtung Widerlager. Nach Anzahl der Mittelpunkte lässt sich der Bogen strecken). Deckungsmaterial aus PLEXIGLAS® GS (gegossenes Acrylglas, welches unübertroffen witterungsbeständig und hoch transparent ist. Es bietet eine ausgezeichnete Oberflächenqualität und lässt sich problemlos bearbeiten. PLEXIGLAS® GS ist thermisch und chemisch hoch belastbar.) Entwässerung über eine Blechrinne.

Betreuer
Prof. Prof. Buchmann, Prof. Gassmann


Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

projekte - td